Wissenschaftlicher Hintergrund:

Das Training der Rücken Fit Challenge basiert auf neuesten sportwissenschaftlichen Erkenntnissen und impliziert den Ansatz des biopsychosozialen Modells, da der Teilnehmer zu jeder Trainingseinheit Teilnehmerunterlagen bekommt, in denen unter anderem die Themen Mentale Einstellung, Stressmanagement und Gewohnheitsänderungen behandelt werden.
Anhand des Selbsttests können grobe Einschätzungen gemacht werden, in welchen Bereichen der Teilnehmer vermehrtes Training bedarf.

Mithilfe des anschließend erstellten individualisierten Trainingsplans konnten in zwei medizinisch begleiteten Testläufen neben der subjektiven Verbesserung (von Schmerzlevel 4,3 auf 2,4 gesunken), auch zahlreiche signifikante Verbesserungen der Körperstatik erreicht werden. Hierzu wurden 3D/4D-Wirbelsäulenvermessungen vor und nach der Challenge durchgeführt.

Hier drei beispielhafte Vermessungen Vor und Nach der RFC als PDF


Das hochaktuelle Faszientraining zum Lösen von Verspannungen und Verbesserung der Fasziengesundheit wird mithilfe von eigens entwickelten Übungen mit einem Besenstiel durchgeführt, was auch von dem Faszienexperten Robert Schleip empfohlen wird (siehe video unten). Laut diesem ist nämlich das multi-direktionale Rollen für den sogenannten “Schwammeffekt“, sowie die Schiebebewegung zum Lösen von “Verklebungen“ des Unterhautbindegewebes mit der darunterliegenden Muskelhaut am sinnvollsten bei Rückenverspannungen.
Die Rücken Fit Challenge stellt in erster Linie ein präventives Trainingsprogramm dar. Es wurden solche Übungen gewählt, die problemlos in Eigenregie Zuhause durchgeführt werden können. Die Verletzungsanfälligkeit ist auch laut Dr. Robert Schleip sehr gering einzuschätzen. In folgendem Video gibt dieser in einem Interview mit Rücken Fit Challenge Gründer Ramin Waraghai sein Wissen zu diesen Themen preis und spricht eine Empfehlung für die Rücken Fit Challenge aus:

Letztlich ist laut aktueller Wissenschaft Bewegung das Wichtigste, um Rückenprobleme zu vermeiden. Mit der Rücken Fit Challenge wird der Teilnehmer dazu motiviert, sich auch im Komfort des eigenen Zuhauses mehr zu bewegen. Für weitere Informationen zu den Inhalten des Programms, können Sie hier das ausführliche E-Book (mit zahlreichen Studienlinks) zur Rücken Fit Challenge herunterladen oder sich weitere Interviews mit weltbekannten Rückenexperten auf unserem Youtube-Channel anschauen.

Wirksamkeit und Kontrolle:

Gemäß der Richtlinien der ZPP müssen Teilnehmer alle Videos (Trainingseinheiten) ansehen, damit der Durchführungsnachweis erstellt werden kann, den der Teilnehmer dann bei seiner Kasse zur Kostenerstattung einreicht. Damit der Teilnehmer nicht nur kurz jedes Video aktiviert, sind die Trainingseinheiten in 3 Blöcke aufgeteilt, die jeweils erst nach 14 Tagen aktiv werden. Zusätzlich ist jedes Video mit einer unsichtbaren Zeitmarke versehen, die erreicht werden muss, damit das Video als ‚gesehen‘ anerkannt wird.
Wir sehen allerdings an dem positiven Feedback und in unseren Auswertungen, dass unsere Teilnehmer in der Regel ordentlich an der Challenge teilnehmen, da sie aktiv ihre Rückenprobleme beheben wollen.

Das Training ist, dank des Selbsttestes, auf die Probleme des Teilnehmers ausgerichtet. Die Übungen wurden so gewählt, das sie einfach und ohne nennenswerte Hilfsmittel durchgeführt werden können.
Um den Teilnehmern die Angst zu nehmen, dass sie durch fehlerhafte Ausführung bestehende Probleme verstärken, wird vor jeder Übung gezeigt

a) wofür die Übung gut ist
b) die typischen Fehler und
c) die richtige Ausführung.

Hier eine exemplarische Übung aus unserem Programm: 

Zusätzlich wurde die Rücken Fit Challenge vom Bundesverband 'Initiative 50+‘ getestet. Der Verband hat eine Verbraucherempfehlung ausgesprochen und damit bestätigt, dass das Training auch durchweg für ältere Semester geeignet ist.

RFC-Fitness GmbH

Schopenhauerstr. 27
14467 Potsdam

info@rfc-fitness.de
Telefon: 0331-58 29 142 0
Telefax: 0331-58 29 142 9